Erfolg wird belohnt – Weiterbildungsprämie für Umschüler

Wer hat Anspruch auf die Prämie?

  • Arbeitslose Teilnehmerinnen und Teilnehmer abschlussbezogener Weiterbildungen, also von Umschulungen (Vorbereitungskurse auf Externenprüfungen sind ausgeschlossen)

Was beinhaltet die Prämie?

  • 1.000 € Prämie bei Bestehen einer Kammer-Zwischenprüfung*, die durch die jeweilige Ausbildungsordnung vorgeschrieben ist (via Ergebnisnachweis)
  • 1.500 € Prämie bei Bestehen einer Kammer-Abschlussprüfung (Nachweis via IHK; HK- oder StBK Zeugnis)

Ab wann gilt die Prämie und wie lange?

  • Für alle Umschulungen, die ab dem 01.08.2016 starten
  • Für entsprechende Maßnahmen, die bis spätestens 31.12.2020 beginnen

Wie komme ich an die Prämie?

  • Der Betrag wird gegen Nachweis (Ergebnis der Kammer-Zwischenprüfung* und IHK-, HK-, oder StBK-Abschlusszeugnis) von jeweils einem der zuständigen OS (operative Services der Agentur für Arbeit) direkt an die Teilnehmerin oder dem Teilnehmer ausgezahlt.

Wer hat die Prämie beschlossen?

  • Das Bundeskabinett/Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Gesetz zur Stärkung der beruflichen Weiterbildung

 (AWStG – Arbeitslosenversicherungsschutz und Weiterbildungsstärkungsgesetz)

 

* Prämienrelevant sind nur Zwischenprüfungen, die vor einer zuständigen Kammer, wie z.B. der IHK, HK oder StBK, absolviert werden. Die Prämienregelung greift nicht für interne Zwischenprüfungen.

Stand: April 2016