Geprüfte/r Betriebswirt/in (IHK)

Fachwirte


Der Fachwirt ist der Berufsabschluss nach einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung. Er wird seit 2012 gemäß DQR/EQR (Deutscher Qualifikationsrahmen/Europäischer Qualifikationsrahmen) im Niveau 6 verortet und ist gleichwertig zu den Abschlüssen Bachelor, staatlich geprüfter Techniker oder Meister und stellt den nächsten Karriereschritt für Kaufleute dar.

Die Aufstiegsfortbildung ist in allen klassischen Ausbildungsberufen möglich. Absolventen können im eigenen Unternehmen Führungspositionen bekleiden und ihre Gehaltsaussichten deutlich verbessern. Im späteren Berufsalltag des Fachwirts überschneiden sich die Aufgabenbereiche des funktionsorientierten Fachkaufmanns und des funktionsübergreifenden Betriebswirts.

In der Regel erfolgt die Fachwirt Weiterbildung nach einer kaufmännischen Ausbildung und einer mehrjährigen Berufspraxis innerhalb der jeweiligen Branche. Angeboten werden die Lehrgänge meist von privaten Bildungsträgern, die auf die staatlich anerkannte Prüfung vor einer Industrie- und Handelskammer vorbereiten. Die Inhalte der Abschlussprüfung teilen sich in einen wirtschaftsbezogenen und einen handlungsspezifischen Teil: So können Fachwirte auch später die Kombination aus theoretischem und berufspraktischem Wissen in ihr Unternehmen einbringen.

Mit dem Fachwirt Titel kann die berufliche Karriere in jeder Branche spürbar angekurbelt werden. Wirtschaftsfachwirte sind befähigt, in Unternehmen und Wirtschaftsorganisationen unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit sowie in verschiedenen Bereichen und Tätigkeitsfeldern eines Betriebes Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben wahrzunehmen.

Besonders bezeichnend: Fachwirte nehmen oft eine Vermittlungsposition innerhalb ihres Unternehmens ein. Sie kennen die Richtlinien der Leitungsebene ebenso wie die Anforderungen auf Produktions- oder Ausführungsebene. Fachwirte sind sowohl mit den Planungen und Entscheidungen der Geschäftsführung vertraut, als auch mit dem Arbeitsalltag der Kaufleute, den sie selbst während ihrer Berufspraxis durchlaufen haben.

Den Nutzen der Weiterbildung belegt eine Umfrage der IHK:
  73 % stiegen auf oder haben einen größeren Verantwortungsbereich,
  66 % verbesserten sich finanziell,
  28 % erhöhten die Sicherheit ihres Arbeitsplatzes,
  17 % bewältigen ihre Aufgaben besser als vor der Weiterbildung,
    6 % fanden nach der Weiterbildung einen neuen Arbeitsplatz.
 (Quelle: www.ihk-nuernberg.de/de/media/PDF/Weiterbildung/Weiterbildungserfolgsumfrage/Mit-Weiterbildung-voran-7.-Erfolgsumfrage-der-Aufstiegsbildung.pdf)

 Weitere Aussichten des Fachwirts

Um die Perspektiven des beruflichen Aufstiegs noch zu verbessern, ist für Fachwirte eine zusätzliche Weiterbildung zum Betriebswirt sehr aussichtsreich, um die obersten Führungsetagen eines Unternehmens zu erreichen.

Hier die Optionen, nach der Fachwirt Ausbildung den Titel Betriebswirt zu erlangen:
• Betriebswirt IHK
• Diplom Betriebswirt
• Staatlich geprüfter Betriebswirt
• Technischer Betriebswirt